Lehrfilm über Raketenentwicklung in Deutschland Schwerpunkt 20er Jahre

Texttafel: "Valier glaubte an einen stetigen Übergang der Entwicklung vom Flugzeug zum Raumschiff. (Max Valier * 9. Februar 1895 in Bozen; † 17. Mai 1930 in Berlin, war ein Astronom und Schriftsteller. Er gilt als bedeutender Wegbereiter der Raketentechnik, und gleichzeitig als ihr erstes Todesopfer. Ab 1928 entwickelte Valier zusammen mit Fritz von Opel die ersten Raketenwagen, die mit Feststoffraketen betrieben wurden. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten (von Opel sah die Raketenversuche hauptsächlich als Werbeaktion) wurde die Zusammenarbeit aber bald wieder eingestellt. Valier entwickelte nun Raketenschienenwagen, Raketenschlitten und nahm mit der Firma Espenlaub Kontakt auf, um auf dem Düsseldorfer Flughafen ein erstes Raketenflugzeug zu konstruieren, das mit den Ideen Valiers gebaut wurde, ohne ihn jedoch am Flug zu beteiligen. Auf dem zugefrorenen Starnberger See gelang Valier 1929 mit einem Raketenschlitten ein Geschwindigkeitsrekord von über 400 km/h. Wernher von Braun hat die Arbeit von Max Valier weiter entwickelt).
10:00:10 Zeichnungen von düsengetriebenen Flugzeugen und Raketen
10:00:26 Texttafel: "Und so begann er... Die ersten Fahrzeugversuche mit Pulverantrieb wurden auf Anregung von Valier durchgeführt, wobei die erste Raketenfahrt der Welt mit einem mit Pulverraketen ausgerüsteten 4 PS Opel-Fahrgestell vom 12. 3. 1928 auf der Opel-Rennbahn in Rüsselheim zustande kam. 1 Start: 5 - 6 km/h, 2. Start 75 km/h. Erster öffentlicher Start des Opel-Rak 1 im April 1928 auf der Opel-Rennbahn in Rüsselsheim (Geschwindigkeit über 100 km/h)." Standfoto
10:00:55 Texttafel: "Start des Opel-Rak 2 auf der Avus am 23. Mai 1928 (Höchstgeschwindigkeit über 100 km/h"
10:01:01 Schild: "Vorsicht mit Feuer! Sprengstoff". Techniker verkabeln die Pulverraketen am Autoheck, verschiedene Aufnahmen des Raketenwagens, der mit großer Dampfwolke über die Rennstrecke fährt, Zuschauer, Kameramann kurbelt an seiner Kamera, zweiter Kameramann an der Strecke kommt mit dem Filmen nicht nach.10:01:33 Texttafel: "Die Zeitlupenaufnahme lässt besonders gut die große Differenz zwischen Ausströmgeschwindigkeit und Fahrgeschwindigkeit und den dadurch bedingten schlechten äußeren Wirkungsgrad erkennen."
10:01:41 Zeitlupenaufnahme des fahrenden Raketenwagens. Fotografen, Kameramann
10:02:03 Auto mit Fahrer umringt von Technikern und Schaulustigen
10:02:07 Texttafel: "Start des unbemannten Opel-Sander-Rak 3 - Schienenwagens bei Kleinburgwedel am 23. Juni 1928 (Höchstgeschwindigkeit 281 km/h".
10:02:14 Techniker Platzieren einen unbemannten Wagen "Opel Sander" auf Bahngleisen. Techniker bestücken den Wagen mit Antriebsraketen,
10:02:24 Der Raketenwagen wird gezündet und fährt mit einer großen Dampfwolke am Heck los
10:02:38 Texttafel: Zeitlupe". Zeitlupenaufnahme des fahrenden Raketenwagens
10:02:44 Der Raketenwagen wird zurückgeholt, Techniker bestücken den Wagen erneut mit Antriebsraketen, eine Katze wird in einen Koffer gesteckt (offensichtlich als Passagier)
10:03:11 Texttafel: "Gleich nach dem 2. Start explodierte der Wagen infolge Zündkabel-Kurzschlusses".
10:03:16 Zwei Einstellungen des explodierenden Raketenwagens
10:03:35 Techniker betrachten die Überreste des Raketenwagens und decken das Wrack zu
10:03:43 Texttafel: "Start des Opel-Sander-Rak 4 - Schienenwagens bei Kleinburgwedel am 4. 8. 1928".
10:03:43 Techniker stehen am Raketenwagen, technisches Detail des Wagens
10:03:56 Texttafel: "Während der fahrt flogen einige Raketenhülsen heraus und der Wagen entgleiste."
10:04:00 Raketenwagen fährt an und explodiert. Überreste des Raketenwagens werden weggeräumt
10:04:24 Texttafel: "Start des Volkhart-R 1 auf der Avus Dezember 1928".
10:04:26 Standfoto, anschließend: Kameraleute und Fotografen drehen den Raketenwagen, Detail des Raketenantriebs, Fahrer im Wagen, Polizei und Schaulustige,
10:04:40 Raketenwagen zündet, Fahrt über die Avus (verschiedene Einstellungen)
10:05:14 Texttafel: "Start des Volkhart-R 1 auf dem Nürburgring April 1929".
10:05:17 Fahrer sitzt im Wagen, hinter ihm sitzt eine Fahrerin, die Blumen erhält, Aufschrift: "Volkhart.R 1. Sander-Raketen". Start und Fahrt des Wagens (Doppelsitzer)10:05:43 Texttafel: "Nach der Trennung Valiers von Opel und Sander, schloss sich dieser mit der Firma J.F. Eisfeld, Silberhütte/Anhalt zusammen und brachte bei Friedrichshöhe am 17. 7. 1928 einen Schienenwagen zum Start, der nach Erreichen von über 100 km/h entgleiste. Ein aufgrund der gemachten Erfahrungen gebauter neuer Wagen erreichte bei der Generalprobe am 25. 7. 1928 auf der Harzbahnstrecke Stiege/Thalmühle eine Geschwindigkeit von 180 km/h".
10:06:08 unbemannter Raketenwagen auf Eisenbahnschienen, Techniker bauen Antriebsraketen ein, Zündung, der Wagen fährt, Kameraleute an der Strecke
10:06:35 Texttafel: "Offizieller Start des Eisfeld-Valier-Rak 1 am 26. 7. 1928 bei Stiege. Beim 3. Start erreichte der Wagen wieder 180 km/h und entgleiste nach einer nochmaligen starken Beschleunigung, die ihm nach Schätzungen über 300 km/h Geschwindigkeit erteilt hatte."
10:06:49 Raketenwagen auf Schienen wird bestückt und gestartet (Streichholz an Zündschnur), Lunte brennt, Wagen fährt auf Schienen, fliegt von den Schienen
10.07:28 Texttafel: "Start eines unbemannten Valier-Raketenschlittens auf dem Eibsee Februar 1929". (Der Eibsee ist ein See 9 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen unterhalb der Zugspitze im Wettersteingebirge in Bayern).
10:07:34 Fahrzeug mit Aufschrift "Eisfeld-Raketen, Rak-Bob 1. Valier". Winter, Schnee, Techniker bestücken den Raketenschlitten mit Raketen, Raketen werden gezündet, Schlitten rast los
10:07:52 Männer kühlen den stehenden Raketenschlitten, indem sie Schneebälle auf die Zündung werfen
10:07:54 Texttafel: "Start eines bemannten Raketenschlittens im April 1931".
10:07:58 Fahrer besichtigt die Zündraketen an den Kufen des Schlittens, Fahrer im Schlitten, Aufschrift "BR1", Zuschauer stehen um den Schlitten, verschiedene Zündungen, Schlitten fährt aber nicht an
10:08:20 Texttafel: "Die hier gezeigten Versuche mit Fahrzeugen erfolgten leider nicht immer aus dem Wunsch, der Sache zu dienen, sondern vielfach aus Sensationslust und Effekthascherei. Die ersten systematisch betrieben Versuche mit Pulver betriebenen Flugzeugmodellen wurden von Beck und Tautenhahn bereits 1927 im Erzgebirge vorgenommen. Zur Verwendung gelangten Sonderflugzeugtypen nach Tautenhahn mit Eisfeld-Raketen".
10:08:46 schematische Zeichnung eines Raketenflugzeugs 10:08:49 Texttafel: "Die Modelle erreichten Geschwindigkeiten von über 100 km/h, flogen jedoch z.T. instabil (Raketenschub außerhalb des Schwerpunktes). Umfangreiche Raketenversuche mit Pulver betriebenen Flugzeugmodellen Bauart Lippisch wurden von der Rhön-Rossitten-Gesellschaft auf der Wasserkuppe am 10./11. Juni 1928 durchgeführt. Nach einigen Vorversuchen mit dem schwanzlosen Modell Nr. 4 (Typ Storch) 10:09:14 schematische Zeichnung des Storch-Flugzeugmodells
10:09:17 Texttafel: "wurde eine den Verhältnissen angepasste Ausführungsform gewählt"
10:09:22 schematische Zeichnung Raketen-Flugzeugmodell auf Kufen
10:09:24 Texttafel: die bei Beschleunigungen bis zu 12 g, Geschwindigkeiten bis zu 500 km/h erreichte". Im Anschluss an die Modellversuche wurden von der Rhön-Rossitten-Gesellschaft Versuche mit einem pulverbetrieben bemannten Flugzeug vom Typ "Ente" vorgenommen.
10:09:37 schematische Zeichnung des Modells "Ente".
10:09:41 (etwas dunkle) Aufnahmen vom Flug der "Ente". Weitere zu dunkle Aufnahmen eines Segelflugzeugs
10:10:48 Opel-Raketenflugzeug, Kameramänner drehen mit Kamera, Raketenflugzeug wird von Technikern auf einer Schiene geschoben,. Blick auf die Antriebsraketen
10:11:11 Texttafel: "Der erste bemannte Raketenflug mit dem Versuchs-Segelflugzeug "Ente" des Forschungsinstituts der RRG, gesteuert von Fr. Stamer."
10:11:18 Raketenflugzeug wird gezündet, setzt nach einigen Matern auf den Boden auf, erneuter Start: Raketenflugzeug fliegt
10:12:02 Texttafel: "Zeitlupenaufnahme". Verschiedene Starts des Opel-Raketenflugzeugs mit viel weißem Rauch.
10:12:45 Buch: "Die Rakete zu den Planetenräumen" von Hermann Oberth. Verlag R. Oldenburg
10:12:53 Mitgliedskarte "Verein für Raumschifffahrt eV." Berlin, Gültig für das Jahr 1931.
10:12:57 Techniker verbinden Antriebsraketen
10:13:04 Fahrer in einem R6 "Rückstoß-Versuchs-Wagen". Es folgen einige Szenen, die schon vorher im Film zu sehen sind.



Der Film ist in Teilen schlecht erhalten. Einzelne Farbteile sind sehr verblasst und grobkörnig.
Teelnitz am Fuße des Erzgebirges, Karl-Weis-Warte am Nollendorfer Paß, SA-Sportfest, Fahrt in der Eisenbahn über Wallfahrtsort Mariaschein nach Teplitz-Schönau, Dampferfahrt auf Elbe, 1941: Hochwasser in Aussig .
Von Wannow zum Schreckensteiner Thermalbad, Erzgebirgskamm, Ebersdorf, Sprungschanze vor Adolfsgrün,
Fahrt durchs Protektorat, Ausflug nach Prag, Wenzelsplatz, Hradschin, Karlsbrücke, HJ sammelt, Zwickau in Böhmen, Winter im Erzgebirge




10:00:01 Schlagbaum geht hoch, einmarschierende Wehrmachtsverbände, jubelnde Menschen, Spruchband: "Wir danken unserem Führer. Aufschrift an Haus: Stadt Karlsbad
10:00:13 Zollschilder übermalt, Menschen mit Hakenkreuzfähnchen warten am Straßenrand und grüßen
10:00:28 Schild: "Standplatz für Weiperter Mietauto"
10:00:31 tschechischer Polizist (?) mit Hakenkreuzarmbinde, jubelnde Zuschauer am Straßenrand
10:00:35 Lekarna/Apotheke (zweisprachige deutsch-tschechische Beschriftung), dann Schwenk auf eingeworfene Fensterscheiben,
10:00:43 Straße mit Kofsteinpflaster, Schaukasten S.d.P. (Sudentendeutsche Partei) Frauenschaft, Deutscher Turnverein (offensichtlich beide geplündert).
10:00:49 Mann im Anzug mit Parteiabzeichen, einmarschierende deutsche Truppen werden begrüßt. Halbkettenfahrzeuge mit angehängten Geschützen
10:01:22 Zivilisten und Wehrmachtssoldat am Schlagbaum, im Hintergrund das Zollamt,
10:01:32 Straße mit Blumen und Grün bedeckt, älterer Mann mit Parteiabzeichen,
10:01:38 Schild: "Zollstraße zum Zollamt in Sorgental". Sorgenthal gehört zu Preßnitz. In der Zeit vom 1. bis 10. Oktober 1938 besetzten deutsche Truppen dieses Gebiet. Der politische Bezirk Přísečnice trug fortan die frühere deutsch-österreichische Bezeichnung Preßnitz. Der politische Bezirk Preßnitz umfasste die Gerichtsbezirke Preßnitz und Weipert. Seit dem 20. November 1938 führte der politische Bezirk Preßnitz die Bezeichnung „Landkreis“. Er unterstand bis zu diesem Tage dem Oberbefehlshaber des Heeres, Generaloberst von Brauchitsch, als Militärverwaltungschef. Am 21. November wurde das Gebiet des Landkreises Preßnitz förmlich in das Deutsche Reich eingegliedert und trat zum Verwaltungsbezirk der Sudetendeutschen Gebiete unter dem Reichskommissar Konrad Henlein. Sitz der Kreisverwaltung war die Stadt Preßnitz.
10:01:41 Schild über Haustür: "Deitsch on frei wolln mr sei!", umkränzt von Hakenkreuzfähnchen
10:01:48 Frau mit Schürze in Großaufnahme, alter Mann geht die mit Grün belegte Straße entlang
10:01:51 Mann hält ein tschechisches Plakat in deutscher Sprache hoch: "Kundmachung. Standrecht bei Ausschreitungen", September 1938 Prag, unterzeichnet: Dr. Sobotka (Landespräsident), Großaufnahme "Standrecht" (Eger, Karlsbad, Elbogen, Falkenau, Preßnitz ua. Orte) und des gesamten Plakates.
10:02:23 Wartende Menschen auf einem Platz, Spruchband: "Wir danken unserem Führer", Zollschilder
10:02:33 Spruchband: "Heil Eich, ihr deitschn Brüder". Hakenkreuzverzierungen10:02:40 Mann mit Bierkrug und Parteiabzeichen grüßt in die Kamera
10:02:49 SA-Männer, Polizei, Männer mit Hakenkreuzarmbinden warten, Flugzeug in der Luft
10:03:25 Schild: Bärenstein, Amtsbezirk Annaberg. Zivilisten und Uniformierte, offener Schlagbaum,
10:03:34 PKW fahren langsam vor,
10:03:35 Schranke geht runter. Schild: "Fahrzeuge Halt! Grenzzollamt". Kamera fährt dann auf Spruchband: "Wir danken unserem Führer". Mann mit Koffer und Hakenkreuzarmbinde
10:04:00 marschierende Zivilisten,
10:04:18 Karte. Schriftzug "Einzug ins Sudetenland". Grenzübergang bei Jöhstadt. Wehrmachtsfahrzeuge, Kolonne wartend, dann vorfahrend durch Straßensperren/Steinmauern
10:06:33 Hammerwerk mit Hammerherrenhaus
10:06:45 Einmarschbilder, ländliche Straße, Hauswand geschmückt mit Hakenkreuzfähnchen, Menschen grüßen mit Deutschem Gruß, lange Einstellungen von einfahrenden Militärfahrzeugen direkt an Zollstation, verschiedene Perspektiven, Spruchband über der Straße: "Wir danken dem Führer"
10:09:44 drei Frauen in Großaufnahme begrüßen die einmarschierenden Soldaten, lange Einstellungen fahrender Militärfahrzeuge durch aufgebaute Straßensperren
10:11:14 junge Frauen in Tracht grüßen, Aufnahmen aus fahrendem Fahrzeug auf die grüßenden Menschen
10:11:33 Die Glocken einer Kirche läuten
10:12:11 Deutsche Wehrmachtsangehörige,
10:12:17 Parkplatz in Kupferberg. Kräder in Reih und Glied
10:12:27 Kaaden und Klösterle, fahnengeschmückter Ort, Kirche
10:12:49 Blick auf die Berge/Sudeten, am Himmel Flugzeuge, Schwenk auf den Ort, fahnengeschmückte Straßen, offener Lastwagen, auf dem Männer stehen und mit Deutschem Gruß grüßen, fährt durch die Stadt
10:13:39 Grenzübergang in Zinnwald. Das unmittelbar an der deutsch-tschechischen Grenze gelegene Zinnwald befindet sich etwa 45 km südlich von Dresden und etwa 4 km südlich von Altenberg. Die auf der Kammhochfläche des Osterzgebirges in 780 - 880 m ü. NN liegende Streusiedlung ist der höchstgelegene Ort im östlichen Erzgebirge10:13:45 regnerisch, Menschen mit Regenschirmen warten, Aufschrift an Hauswand "Markthalle", Schlagbaum geschmückt mit Schild "Zinnwald". Wehrmachtsangehörige, Kradfahrer warten vor dem Schlagbaum,
10:14:35 Der Schlagbaum wird geöffnet, Kradfahrer fahren ein, alle grüßen mit Deutschem Gruß, offene PKW mit Wehrmachtssoldaten
10:15:15 Mann begrüßt Wehrmachtssoldaten, meldet und grüßt mit Deutschem Gruß, Wehrmachtsoffizier bedankt sich, spricht, schüttelt Hände, einmarschierende Fahrzeugkolonnen, Spruchband "Wir danken dem Führer", jubelnde Menschen mit Hakenkreuzfähnchen,
10:17:03 Wehrmachtssoldaten tragen den Grenzpfahl weg. Aufschrift:"Cellniste/Zollamtsplatz". Soldaten posieren stolz mit dem Schild.
10:17:30 Hakenkreuzfahne und Fahne der Sudentendeutschen Volkspartei werden durch jubelnde Menschen getragen, Soldaten mit Zollamtsplatzschild kommen stolz auf die Kamera zu
10:17:47 Einzug in Teplitz-Schönau. (Im Jahr 1895 wurden Teplitz und der Badeort Schönau (Lázně Šanov) vereint und die Stadt erhielt den Doppelnamen Teplitz-Schönau. Ab 1919 gehörte die bis zum Ende des Ersten Weltkriegs österreichische Stadt Teplitz-Schönau zur Tschechoslowakei. Sie hatte am 1. Dezember 1930 30.799 Einwohner (davon 23.100 Deutsche und 5.300 Tschechen). Teplitz war Sitz zahlreicher deutsch-böhmischer bzw. sudetendeutscher Organisationen, darunter des Sekretariats der Deutschen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Bis zum 2. Weltkrieg stand die größte Synagoge Böhmens in Teplice. Teplitz-Schönau war von 1938 bis 1945 Sitz der Kreisverwaltung des gleichnamigen Landkreises im Reichsgau Sudetenland. Am 1. Oktober 1942 wurden die Stadt Turn und die Gemeinde Settenz nach Teplitz-Schönau eingegliedert. Aufgrund der Beneš-Dekrete wurde die deutschböhmische Bevölkerungsmehrheit 1945 entschädigungslos enteignet und vertrieben
10:17:52 Aufnahmen aus fahrendem Fahrzeug auf jubelnde Menschen. Marktplatz von Teplitz, geschmückt und voller Menschen. Heilrufende Menschen
10:18:32 Tribüne mit Abzeichen der Sudetendeutschen Volkspartei. Wehrmachtsoffiziere betreten die Tribüne. Schwenk über den Marktplatz voller Menschen und Wehrmachtsfahrzeuge.
10:19:34 PKW mit General fährt ein. Fotografen drängen sich um den General, Wehrmacht marschiert auf.
10:20:16 verschiedene Einstellungen der übervollen Ehrentribüne. Ansprachen, Händeschütteln, Deutscher Gruß,
10:22:23 Wehrmachtssoldaten mit Regimentsfahne marschieren ab10:22:45 junge Mädchen mit Blumen ineinendergehakt,
10:22:52 Schwenk über die blumengeschmückten Fahrzeuge der Wehrmacht auf dem Marktplatz
10:23:10 Musikkapelle marschiert, dahinter marschieren Parteimitglieder
10:23:24 tschechischer Grenzpfosten wird abgeschweisst und von Wehrmachtssoldaten umgelegt
10:23:58 Rathaus in Reichenberg. Nach dem Münchner Abkommen besetzten deutsche Truppen vom 1. bis 10. Oktober 1938 die Stadt. Sie gehörte jetzt mit ihrer früheren deutsch-österreichischen Bezeichnung Reichenberg zunächst weiterhin zum politischen Bezirk Reichenberg. Am 20. November 1938 wurde Reichenberg zu einem eigenen selbstständigen Stadtkreis erhoben und nach der Deutschen Gemeindeordnung vom 30. Januar 1935 verwaltet. Am folgenden Tag wurde die Stadt förmlich in das Deutsche Reich eingegliedert und kam zum Verwaltungsbezirk der Sudetendeutschen Gebiete unter dem Reichskommissar Konrad Henlein. Geschmücktes Rathaus
10:24:10 Biwak bei Jüterbog. (Jüterbog ist eine Kleinstadt im Landkreis Teltow-Fläming im Bundesland Brandenburg). Herbst. Soldaten sitzen am Waldrand und essen aus Kochgeschirr, im Hintergrund fahrende Militärfahrzeuge, Gruppe Offiziere steht mit Teller in der Hand, essend und miteinander redend, Zigarette rauchend, verschiedene lange Einstellungen
10:26:08 Kradfahrer im Mantel am Boden liegend, schlafen, Kräder daneben, blinzeln in Kamera
10:26:48 Einmarsch in die Kaserne: Kräder und Autos mit aufgeblendetem Licht fahren an Kamera vorbei, einige Passanten winken
10:27:52 Bahntransport, viele Halbkettenfahrzeuge auf Flachwagen, Zug fährt, Soldaten sichern Fahrzeuge
10:28:05 Gruppe Offiziere steht am Bahngleis, Schwenk auf den abfahrenden Transportzug, beladen mit Halbkettenfahrzeugen, Pak-Geschützen, PKW usw. Offiziere und Soldaten schauen und grüßen aus Abteilfenstern
10:29:03 Offizier mit Frauen am Bahnsteig, Offizier küsst einer Dame die Hand, nimmt Meldung entgegen, Abschied von der Familie, Offiziere begrüßen sich untereinander,
10:29:34 Zug steht, Soldaten steigen aus, sammeln sich am Bahnsteig, hinter ihnen fährt mit Militärfahrzeugen beladener Zug ab
10:30:08 Soldaten arbeiten an einem stehenden Zug an Pak-Geschützen, Gulaschkanone fährt weg, die Pak-Geschütze werden vom Flachwagen entladen und weggeschoben
10:30:41 schöne Perspektive auf Pak-Geschütze, die hintereinander auf einem Flachwagen stehen
10:30:47 Treiben am Bahnsteig. Am Gebäude Werbung für "Bill Bräu". (Das berühmte "Bill-Bräu", das Hans Albers in dem Film "Große Freiheit Nr. 7" unvergessen gemacht hatte). Offiziere im Gespräch untereinander oder mit Familienangehörigen, am Rand stehen mehrere Geschütze nebeneinander.
10:31:14 - 10:38:18 Wiederholung der schon verschrifteten Aufnahmen vom Einmarsch in das Sudetenland
10:38:18 "Einmarsch ins Sudetenland. Aufmarsch der Schwestern und Bahnhof Neustadt zum Empfang des Führers. Wachtel Kunzendorf. Die Sonderzüge. Bomber-Geschwader"
10:38:28 Radfahrende Frauen, Militärfahrzeuge, Fußgänger auf einer Straße, (etwas unscharf). Spruchband: "Willkommen unsere Wehrmacht".
10:39:08 Schwestern marschieren auf Kamera zu, Aufnahme von der Seite (unscharf)
10:39:21 geschmückter Bahnhof Neustadt, Großvater mit Enkelin und Enkel in Tracht
10:39:39 Haus geschmückt mit einem großen Hitlerbild über dem Eingang
10:39:44 Schild: "Zollstraße zum Zollamt W. Kunzendorf" (Wachtel-Kunzendorf Kreis Prudnik/Oberschlesien)
10:39:37 Spruchband über Straße: "Die Jugend grüßt den Führer". Mädchen in Tracht steht auf dem zerstörten Grenzstein. Kleiner Junge grüßt mit Deutschem Gruß. Danach unscharfe Bilder
10:40:15 Haus geschmückt mit Hitlerbild, Grün, Fähnchen, Schriftzug "Restaura" (dann Buchstaben übermalt)
10:40:50 Sonderzüge (unscharf). kurze private Aufnahmen (unscharf)


Aufnahmen von Heuernte, dazwischen marschieren Soldaten während einer Übung. Gutshof, altes Auto. Hafen, Schnellboote, Friedhof mit auffallend vielen Kränzen auf mehreren Gräbern, Laboe, Kriegsschiff, Reichsautobahn
01:01:00-01:01:13 Am Auto (Füllmaterial)
01:03:48-01:04:18 Mann hilft Frau ins Auto, dann Fahraufnahmen auf der Reichsautobahn nach Bremen mit Abfahrt Rothenburg und Schild Landstraßen Dyfan-Achim


Die ursprünglich auf diesem Band befindlichen Aufnahmen sind jetzt:
04:10 Afrika, Anfang der 30er Jahre. Wahrscheinlich Lagos (ehem. britisch.- westafrikanische Kolonie Nigerien. Hafen, 1861 von Engländern in Besitz genommen). Viele typische Bilder, aber auch Militär, Parade usw. M 1047

46:08 Ostdeutschland - Zusammenstellung: Stolberg im Harz, Spitzenklöppeln im Erzgebirge, deutsche in Bosnien und in der Gottschee, Böhmische Glasschleifer, Egerländer Tanz, Schrot- und Priessnitzkuren, Bummel durch das Glatzer Bergland, Schlesisches Leinen, Ufer der Weichsel, Pommersche Tafelrunde in
Rügenwalde, Schmiede in Sydow/Pommern, Jagd in Trakehnen. Dresdens Kostbarkeiten: M 1048







10:00:00 Dresdner Impressionen, 8-mm Farbfilm
10:39:04 Leipziger Stadtimpressionen, Zoo, 8-mm Farbfilme
10:57:00 Zonengrenze, Berlin-Rosenthal, 8-mm s/w Film
11:11:40 Werbellinsee, danach Grenztruppen im Schnee/Erzgebirge, Handgranaten-Übungswurf ua., 8-mm Farbfilm


10:00:05 1. Mai 1933 "Tag der nationalen Arbeit in Ösnitz/Vogtland/Erzgebirge
10:01:37 Kleiner Junge mit Hakenkreuzbinde und Gewehr marschiert und grüßt mit "Deutschem Gruß".


10:00:00 "Musik, wie noch nie", Werbefilm für Telefunken (hier ohne Ton. Im Original mit Ton)
10:03:03 Die Unwetter-Katastrophe im Sächs. Erzgebirge: Gottleuba, Berggießhübel
10:06:00 Zirkus Krone entlädt und gibt Gastspiel
10:07:00 350jähriges Jubiläum der privaten Scheibenschützen-Gesellschaft Großenhain 1583. Parade der Schützen 1933, Feuerwerk
10:11:00 Volksfest und Heimatfest Großenhain 13.-17. Juli, Hakenkreuz-Fahnen, Kirmes, Kasperle-Theater, lachende Kinder, Schiffschaukel
10:18:00 Enthüllung eines Denkmals für einen preußischen Husaren, Kranzniederlegung, HK-Fahnen, Uniformen
10:20:00 Bau eines Eisenbahntunnels, Eisenbahnen, Gleise, Fahrten,
10:22:22 Bagger belädt Zugwaggons, Zugfahrt, Abteil von innen


10:00:00 Österreich: großer Maibaum, Hakenkreuzfahnen,
10:00:10 Großes Mahnmal, Reichsadler mit Hakenkreuz, "Ehre die Opfer der Arbeit" , Kränze, Hakenkreuzfahnen, Passanten, Schwenk auf das Naturhistorische Museum in Wien, Hakenkreuzschmuck
10:00:22 Mahnmal in Nahaufnahme,
10:00:23 PKW, Das Äußere Burgtor vom Burgring gesehen, Straßenbahn, Menschen
10:00:42 Texttafel: "Vereidigung der Wiener Polizei im März 1938 auf dem Heldenplatz"
10:00:53 s/w: Innenstadt Wien, Busse, Menschen auf der Straße, offene PKW mit NS-Funktionären
10:01:06 Heldenplatz: berittene Polizei, Schaulustige, Polizei marschiert auf
10:01:29 Schwenk über angetretene Polizisten, weitere Polizisten marschieren auf
10:01:40 berittene Polizei vor der neuen Burg, Reiterdenkmal von Prinz Eugen, langer Schwenk über angetretene Polizisten
10:02:02 Heldenplatz, Hakenkreuzfahnen, Schwenk über Polizisten mit erhobenem rechten Arm, Deutscher Gruß oder Eid
10:02:26 berittene Polizei, Uniformierte mit Stahlhelm rücken ab
10:02:29 Aufmarsch der Polizei vor der Hofburg (aus größerer Entfernung gedreht)
10:02:56 parkende PKW mit Landeskennzeichen "A" für Österreich und "CS" für Tschechoslowakei
10:03:08 Texttafel: "Eine Reise mit dem Paki 1937" . "Brünn". Junge Frau mit Hunden im Garten
10:03:58 älteres Paar im Garten, Frau mit Hunden, Blumen
10:05:16 Großaufnahme Familie: junger Mann, junge Frau, älteres Ehepaar
10:06:07 PKW werden rückwärts aus Hofeingang gefahren. Länder-Kennzeichen: "C.S".
10:06:41 Texttafel: "Berlin", Aufnahmen im Berliner Zoo: Flamingos, Pinguine, Seelöwen stürzen sich ins Wasser, Robben,
10:08:47 PKW,
10:09:00 Leipzig, Völkerschlachtdenkmal,
10:09:20 Fahrt auf der Reichsautobahn, gedreht aus fahrendem PKW, große Brücke, Schild: "Dörnthal 1000 m" (Dörnthal ist ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Pfaffroda im Erzgebirgskreis.
10:10:30 Texttafel: "Bayreuth". Innenstadtaufnahmen Bayreuth
10:10:46 Cabriolet, Kennzeichen B: Braunschweig, Wagen aus Vogelperspektive
10:10:54 Schwenk über das Erzgebirge
10:11:16 Erzgebirgsbahn? kleine Eisenbahn, Fahrgäste, Urlaub


10:00:00 Holzflößerei, Männer staken lange Holzflöße auf einem Fluss
10:00:21 Kamerafahrt von fahrendem Boot: Faltbootfahrerin, Schleppkahn
10:00:39 Sonne glitzert in der Fahrspur eines Schiffes
10:00:49 Schwenk über Grienericksee. Im Hintergrund Schloss Rheinsberg
10:01:09 Hinweisschild "Zum Stechlinsee". Schwenk über den Stechlinsee in der Abenddämmerung.
10:01:54 Idylle: Dorf am Ufer eines Sees/Flusses, Havel? Kirche, Enten im Wasser
10:02:36 „Himmelpfort“ (Brandenburg)
10:02:43 Klosterruine Himmelpfort (Fussel im Bild)
10:03:11 Farbe: Fahrt durch den Spreewald, Trachten, Besucher in einem Cafe werden von Frauen in Tracht bedient
10:04:5z Farbe: Sächsische Schweiz
10:05:26 Schild: "Nach den Mühlsteinbrüchen". Geschnitzer Handwerker, Steinmetz, der einen Mühlstein bearbeitet (südlich von Jonsdorf im Zittauer Gebirge in Sachsen)
10:05:24 Schwenk vom Berg auf Landschaft
10:05:28 Schwenk über steile Felsformationen
10:05:46 Schild: "Orgel. Globus, Zittau"
10:05:50 Schild: "Geologisches Naturdenkmal. Sandsteinsäulen, durch Lava entstanden. Nichts abschlagen. Landesverein Sächsischer Heimatschutz"
10:05:53 Sandsteinsäule "Kleine Orgel"
10:05:58 Farbe: Sandsteinsäule "Kleine Orgel"
10:06:09 Farbe: Urlauber auf Felsen, steile Felsformationen
10:06:18 Urlauber auf Weg, die Felsen herunter
10:06:23 Sonnenuntergang
10:06:31 Stadt: Brunnen mit gebeugten Männerskulpturen, Gasthaus zur Börse. ORT?
10:06:43 Seilbahn. Fahrt mit der Seilbahn
10:07:25 Besucher, Touristen auf Berg, Frauen pflücken Blaubeeren
10:07:45 Paddelboot auf See. Frauen gehen am See spazieren. Urlaub.
10:08:13 Kinder pflücken Blaubeeren, spielen, sitzen neben ihrer Mutter, hügelige waldreiche Landschaft
10:09:14 BDM-Zeltlager
10:09:22 junge Mädchen tanzen im Kreis, Zelte, HJ-Fahne. (Verschiedene Tänze)

10:09:59 zwei kleine Mädchen spielen im Gras, essen Blaubeeren, Mutter mit den beiden Mädchen
10:11:01 Heuernte mit Pferdefuhrwerk. Garben werden auf Wagen geladen
10:11:15 aus Eisenbahn: Blick auf einen Fluss
10:11:23 Farbe: Mädchen auf Blumenwiese mit Mohnblumen.
10:12:04 nackten kleines Mädchen schlägt Purzelbaum auf einer Wiese. Mutter im Badeanzug macht Handstand, Kinder spielen. Schwarzblende
10:14:00 Berlin, Gebäude mit Hakenkreuzfahnen geschmückt. Menschenmenge. Menschen grüßen mit Deutschem Gruß Läufergruppe mit olympischem Feuer. 1936
10:14:21 Menschenmenge, Olympische Ringe, Berlin, Olympiade
10:14:25 Hitler im offenen Wagen (sehr schnell)
10:14:28 Gartenausstellung unterm Funkturm. Historische Eisenbahn "Adler" mit Besuchern auf dem Ausstellungsgelände
10:14:46 Ausstellung "Sommerblumen unterm Funkturm". Besucher vor Wasserspielen,
10:15:05 Internationale Flaggen, Olympische Flagge an Fahnenmasten
10:15:12 Berlin im Olympischen Schmuck. Hakenkreuzfahnen. Propaganda
10:15:16 Besucher vor Fahnen teilnehmender Nationen. Fahnen mit Olympischen Ringen und Hakenkreuzfahnen
10:15:34 Fahnenschmuck am Brandenburger Tor. Springbrunnen
10:15:50 große Skulpturen. (Athletinnen). Skulptur von Eberhard Encke (1881–1936) am Pariser Platz in Berlin.
10:15:53 Besucher, teilweise in Lederhose, vor dem Brandenburger Tor.
10:16:03 internationale Fahnen. Feuerschale auf Steinsockel. Besucher flanieren
10:16:39 Stand mit Postkarten und Papierfähnchen mit olympischen Ringen am Roten Rathaus. Schwenk über Rathausturm.
10:16:51 nächtlicher Fackelaufmarsch, Kolonnen mit Peckfackeln marschieren
10:17:02 Nachtaufnahme Menschen im Lustgarten, Berlin. Feuerschale mit Flamme
10:17:21 Text: "Sankt Michaelisborn-Westdorf. Dithmarschen"
10:17:27 Fahrt mit der Eisenbahn: Blick auf niedersächsische Bauernhäuser, Dithmarschen
10:17:39 Blick auf Nord-Ostsee-Kanal
10:17:48 Windmühle mit drehenden Flügeln
10:17:55 Text: "Verlobungsanzeige, Weihnachten 1937"
10:18:02 Brautpaar. Familienspaziergang. Junges Paar vor Windmühle.


10:18:28 Text: "Ins Eheglück am 25. April 1939"
10:18:32 Hochzeit: Bräutigam in Uniform. Braut in weißem Hochzeitskleid. BDM-Mädchen stehen Spaliert vor der Kirche
10:19:03 Mädchen in weißen Kleidern mit Körben voll Blumen. Hochzeitsgäste
10:19:32 Ehepaar vor der Kirche.
10:19:36 Kaffeetrinken der Hochzeitsgesellschaft. Bräutigam in Uniform. Tanz
10:21:53 Ausflug der Gesellschaft ans Meer, Schafe auf dem Deich. Wattenmeer. Kleine Ortschaft, Windmühle dreht sich
10:23:29 Aufmarsch in Berlin. Festzug 700 Jahre Berlin. Frauen in preußischen Uniformen
10:23:37 Schild "700 Jahre Berlin". Festwagen. Mittelalterliche Gewänder
10:23:52 Männer in Ritterrüstungen tragen Modell einer Ritterburg
10:23:54 Festwagen: dicke Kanone mit Kugeln. Landsknechte mit Hellebarden
10:24:01 Festwagen erzählen die Geschichte: Reiter mit Falken, Frau wird in einer Sänfte getragen, Festwagen mit preußischen Damen und galanten Herren
10:24:13 Gruppe in Kleidung aus der Biedermeier Zeit
10:24:18 Pferde ziehen Reisekutsche. Frauen winken mit Taschentüchern aus der Kutsche
10:24:27 Festwagen: Staatliche Porzellan-Manufaktor.
10:24:33 Festwagen "Berliner Weiße"
10:24:41 Kutsche mit Dienern in Livree
10:24:49 Landsknechte, Kutschen,
10:24:57 Pferde ziehen Omnibus-Kutsche. Aufschrift "Allgemeine Berliner Omnibus-Aktien-Gesellschaft"
10:25:03 Festwagen: Ruderer in einem Boot. Schwarzblende
10:26:00 Text: "In München steht ein Hofbräuhaus"
10:26:04 Farbe: Besucher im Biergarten des Hofbräuhauses
10:26:13 Farbe: bewegliche Figuren in der Uhr am Münchner Rathaus
10:26:19 Farbe: Möwen
10:26:25 Text: "Am Badeufer auf der Insel Mainau"
10:26:27 Farbe: Besuchergruppe an einer Palme. Verschiedene Palmen10:26:48 Farbe: Lindau am Bodensee, Besucher in Lindau
10:26:55 Farbe: Frau auf einer Bergalm. Heu ist zum Trocknen aufgerichtet, im Hintergrund Berge mit Schneeresten
10:27:03 Farbe: Schwenk über Alpsee, Schloß Hohenschwangau
10:27:19 Farbe: Urlauberinnen auf einem Steig neben einem Bergfluss
10:27:30 Farbe: Neuschwanstein, Berglandschaft, Seilbahn
10:28:41 Text: "Bayerische Zugspitzbahn".
10:28:54 Farbe: Fahrt mit der Zugspitzbahn, Blick auf Berglandschaft
10:29:25 Farbe: Zugspitze. Besucher, Urlauber auf der Zugspitze. Bergpanorama, verschneite Berge
10:31:45 Text: "Der Königsee"
10:31:48 Farbe: Königsee, Sankt Bartholomä
10:32:14 Farbe: zwei Frauen im Ruderboot auf dem Königsee, Ausflugsschiff auf dem Königsee
10:32:42 Farbe: Nahaufnahme junge Frau rudert im Ruderboot
10:32:58 Farbe: Besucher am Königsee
10:33:14 Text: "Wir fahren ins Erzgebirge, im Juni 1936"
10:33:19 Eisenbahn mit vielen Waggons fährt an Kamera vorbei
10:33:30 aus fahrendem PKW: Blick auf Dresden und die Elbe
10:33:35 Elbe, Schwenk über die Altstadt von Dresden. Frauenkirche
10:33:58 Schwenk über Elbbrücke
10:34:08 kleines Mädchen füttert Tauben in Dresden
10:34:23 Dresden: der Zwinger
10:34:50 Lokomotive im Bahnhof. Mutter und kleine Tochter am offenen Abteilfenster; beide winken
10:35:03 Zugfahrt, kleiner Fluss, hügelige bewaldete Landschaft. Schwarzblende
10:36:04 Text: "Sommerferien 1939. Spindlermühle im Riesengebirge"
10:36:07 Farbe: Schlesien. Spindlermühle. Gruppe Hitlerjungen, Blick auf Spindlermühle und das Riesengebirge
10:36:20 Farbe: "Hotel Belvedere" in Spindlermühle. Urlauben kommen aus dem Hotel. Mann in Überfallhosen
10:36:37 Farbe: Urlauber in Spindlermühle im Riesengebirge. Blick auf Spindlermühle10:36:47 Kinder tollen auf einer Wiese herum
10:37:01 Kinder auf der Terrasse des Hotels Belvedere in Spindlermühle
10:37:27 Familienspaziergang, Trinken aus einer Quelle
10:38:07 Freibad, Besucher, viele Kinder, Mann im einteiligen Badeanzug
10:39:26 Spaziergang, Kinder an einem Kaninchenstall
10:40:02 Farbe: Schlesien. Riesengebirge. Mann in Überfallhosen wandert
10:40:17 Farbe: Schneegrubenbaude im Riesengebirge
10:40:19 Farbe: Familie auf der Terrasse des Hotels Belvedere in Spindlermühle
10:40:28 Farbe: Kinder auf einer Holzschaukel
10:40:36 Text "Im Weißwassergrund" (Schlesien, Riesengebirge)
10:40:44 Farbe: Wasserfall Im Weißwassergrund bei Spindlermühle im Riesengebirge
10:40:53 Farbe: Familien am Weißwassergrund
10:42:08 Farbe: Familie beim Waldspaziergang im Riesengebirge
10:42:45 Freibad
10:43:53 Farbe: zwei kleine Mädchen spielen im Freibad.